ebonyifinance.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Funktionsweise von vorgesteuerten Sicherheitsventilen

Funktionsweise von vorgesteuerten Sicherheitsventilen

Bei einem Kessel, Tank oder einem anderen druckhaltigen Behälter reagieren Sicherheitsventile im Notfall, um unsichere Bedingungen zu vermeiden. Als letzte Verteidigungslinie für diese Schiffe ist es wichtig, ein Sicherheitsventil zu finden, das für Ihre Ausrüstung und Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

Hier sehen wir uns die Unterschiede und die inhärenten Konstruktions- und Betriebsvorteile dieser beiden Arten von Druckbegrenzungsventilen genauer an. Unter normalen Betriebsbedingungen ist der Druck unter dem Sollwert auf beiden Seiten des Kolbens gleich und hält das Ventil geschlossen.

Wenn der eingestellte Druck erreicht ist, öffnet sich der Pilot, um den Druck aus der Kammer abzulassen, den Kolben nach oben zu bewegen und die geschützte Ausrüstung von überschüssigem Gas, Dampf oder Flüssigkeit zu entlasten. Wenn der Prozessdruck unter ein vorbestimmtes Niveau fällt, schließt der Pilot, der Hohlraum über dem Kolben wird unter Druck gesetzt und das Ventil wird geschlossen. Vorgesteuerte Sicherheitsventile eignen sich am besten für Anwendungen mit hohem Gegendruck oder schwankendem Gegendruck.

Der Pilotbetrieb wird auch für Geräte empfohlen, bei denen niedrige Akkumulationsraten erforderlich sind oder bei denen das eingestellte Druckniveau nahe am Betriebsdruckniveau liegen muss.

Obwohl ihr anfänglicher Investitionspreis tendenziell höher ist, sind vorgesteuerte Druckbegrenzungsventile viel kleiner als ihre federbelasteten Gegenstücke, wodurch sie einfacher zu installieren, zu warten und zu reparieren sind. Die Federkraft wird so eingestellt, dass sie der Kraft der Einlassflüssigkeit entspricht, wenn das System auf eingestellten Druck steht. Bei unter dem eingestellten Druck bleiben die Scheibe und die Feder in Position und das Ventil ist geschlossen. Wenn der Druck über den eingestellten Grenzwert steigt, wird die Federkraft überwunden, wodurch die Scheibe nach oben gedrückt wird, um das Ventil zu öffnen, und der Überdruck abgelassen wird.

Sobald der Druck wieder unter das eingestellte Niveau zurückkehrt, kehrt das Ventil in seine geschlossene Position zurück. Federbetätigte Sicherheitsventile reagieren sehr empfindlich auf Gegendruck in einem System. Daher eignet sich diese Variante des Ablassventils am besten für Anwendungen, bei denen nur ein geringer bis kein Gegendruck vorhanden ist.

Federbetätigte Überdruckventile haben tendenziell niedrigere Anfangsinvestitionskosten als vorgesteuerte Überdruckventile, können jedoch teurer in der Wartung und Reparatur sein. Proconex-Anwendungsexperten können Ihnen helfen, das richtige Überdruckventil für Ihre Anwendung zu finden. Proconex ist führend in der Prozesssteuerung und industriellen Automatisierung und bietet ein Angebot für Überdruckschutz und Prozesssicherheit mit Druckbegrenzungsventilen, Druckentlastungsvorrichtungsdiensten, Berstscheiben, Explosionsentlüftung und Tankschutzgeräten.

Erfahren Sie mehr über den Überdruckschutz. Vorgesteuerte Ventile im Vergleich zu federbetätigten Ventilen Bei einem Kessel, Tank oder einem anderen druckhaltigen Behälter reagieren Sicherheitsventile im Notfall, um unsichere Bedingungen zu vermeiden. Vorteile von vorgesteuerten Druckbegrenzungsventilen Vorgesteuerte Sicherheitsentlastungsventile eignen sich am besten für Anwendungen mit hohem Gegendruck oder schwankendem Gegendruck.

Wenn Sie sich für die Modulation der Piloten entscheiden, kann der Kolben nur so hoch angehoben werden, wie es erforderlich ist. Dabei wird gerade genug Druck abgelassen, um zu verhindern, dass ein häufiger Nebeneffekt des Gegendrucks auftritt, der zu übermäßigem Verschleiß der Ventilteile führen kann. Wenn der Druck steigt, hält der Pilot seine Dichtung dicht und ermöglicht so einen zuverlässigen Betrieb näher am Sollwert für die Packungsleitung, ohne dass das Produkt ausläuft. Vorteile von federbetätigten Druckbegrenzungsventilen Federbetätigte Sicherheitsventile reagieren sehr empfindlich auf Gegendruck in einem System. Daher eignet sich diese Variante des Entlastungsventils am besten für Anwendungen, bei denen nur ein geringer bis kein Gegendruck vorhanden ist.

Höhere Einstelldrücke können mit federbetätigten Überdruckventilen im Vergleich zu diesen Ventilen erreicht werden. Diese Ventile verfügen über größere Durchgänge und können bei Anwendungen, bei denen Chemikalien oder korrosive Materialien verarbeitet werden, besser funktionieren. Das Hinzufügen eines Balgs zu diesem Ventiltyp kann den variablen oder aufgebauten Gegendruck weiter kompensieren, um einen optimal ausgeglichenen Betrieb zu erzielen. Auswahl des richtigen Ventils für Ihre Anwendung Proconex-Anwendungsexperten können Ihnen helfen, das richtige Überdruckventil für Ihre Anwendung zu finden.

Vorherige Geschichte Nächste Geschichte.

(с) 2019 ebonyifinance.com