ebonyifinance.com

  

Beste Artikel:

  
Main / Phytosteryloctyldodecyllauroylglutamat Kosmetik Großhandel

Phytosteryloctyldodecyllauroylglutamat Kosmetik Großhandel

JP 2008-127290, eingereicht am 14. Mai 2008, auf die hiermit in vollem Umfang Bezug genommen wird. Die vorliegende Erfindung betrifft Kosmetika mit ausgezeichneter Verwendbarkeit und Lagerstabilität sowie ein Verfahren zu deren Herstellung. Im Einzelnen betrifft die vorliegende Erfindung Kosmetika mit ausgezeichneter Verwendbarkeit und Lagerstabilität, umfassend ein Aminosäureöl-Geliermittel und ein Polyamidharz sowie ein Verfahren zur Herstellung desselben usw.

In Bezug auf die Leistung von Kosmetikprodukten nimmt die Bedeutung nicht nur des Make-up-Effekts, sondern auch der Verwendbarkeit zu, während diese Verwendbarkeit durch die Art der verwendeten Kosmetik beeinflusst wird.

Um die Verwendbarkeit des kosmetischen Produkts zu verbessern, wurde beispielsweise berichtet, dass natürliche Polysaccharide oder kationisierte natürliche Polysaccharide verwendet werden. Patentdokument 1. Ferner wurde auch berichtet, dass Dibutylethylhexanoylglutamid und Dibutyllauroylglutamid Ölgeliermittel sind werden in Kosmetika zum Zwecke eines stabilen Schaums usw. verwendet.

Patentdokumente 2 bis 5. Darüber hinaus offenbart das Patentdokument 6 eine gelartige Zusammensetzung, wobei ein spezifiziertes Ölgeliermittel für Aminosäurederivate gemischt wird, um das Ölgeliermittel unter der Bedingung einer relativ niedrigen Temperatur gleichmäßig in eine ölige Base zu mischen .

In Bezug auf ein Ölgeliermittel, das für ein Kosmetikum zum Zweck der Befeuchtung verwendet wird, Dextrinfettsäureester, Polysaccharidfettsäureester, mit organischen Verbindungen modifizierte Tonmineralien und 12-Hydroxystearinsäure usw. Darüber hinaus Patentdokumente 8 und 9 offenbaren ein Kosmetikum, das mit einem Polyamidharz gemischt ist, um die Gelstärke und Verwendbarkeit usw. zu verbessern. Keine oben beschriebene Literatur offenbart jedoch ein Kosmetikum, das zwei Bestandteile eines Aminosäureöl-Geliermittels und eines Polyamidharzes gleichzeitig umfasst, und Das Ölgeliermittel und das Polyamidharz allein verbessern die Verwendbarkeit und Lagerstabilität eines Kosmetikums in Kombination nicht.

Das Patentdokument 10 offenbart auch die Erfindung in Bezug auf eine kosmetische Produktzusammensetzung, die zwei verschiedene Heteropolymere umfasst, und beschreibt eine Zusammensetzung, die ein Polyamidharz mit Amidtermin und ein Polyamidharz mit Estertermin umfasst, mit dem Dibutyllauroylglutamid als üblicherweise verwendeter kosmetischer Bestandteil gemischt wird .

Die Aufgabe der Erfindung ist es jedoch, die Formspeicherstabilität und die mechanische Festigkeit der kosmetischen Produktzusammensetzung zu verbessern, daher unterscheiden sich die Aufgabe und die Wirkung der Erfindung vollständig von der vorliegenden Erfindung, und es gibt überhaupt keine Offenbarung darüber, welche Wirkung und welche Wirkung haben Der Effekt wird durch das Kosmetikum erzeugt, das ein Aminosäureöl-Geliermittel und ein Polyamidharz umfasst.

Wie oben gibt es gegenwärtig kein kosmetisches Produkt, das zwei Bestandteile eines Aminosäureöl-Geliermittels und eines Polyamidharzes gleichzeitig umfasst und mit ausreichender Lagerstabilität zusammen mit ausgezeichneter Verwendbarkeit versehen ist, und kein Kosmetikum, das in der Lage ist, ein solches Kosmetikum herzustellen Produkt. Das heißt, es ist ein tatsächlicher Zustand, dass ein kosmetisches Produkt ein Gefühl der Nichtklebrigkeit usw. hat.

Daher sind Entwicklungen einer Technologie und eines Produkts zur Realisierung eines Kosmetikums mit ausgezeichneter Verwendbarkeit und Lagerstabilität in Kombination dringend erforderlich.

Es ist eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein Kosmetikum bereitzustellen, das eine bessere Verwendbarkeit und ausreichende Lagerstabilität in Kombination aufweist, und ein Verfahren zu dessen Herstellung usw.

Um die oben beschriebenen Probleme zu lösen, haben die Erfinder der vorliegenden Erfindung festgestellt, dass die Verwendbarkeit und Lagerstabilität eines kosmetischen Produkts, das ein geformtes Produkt ist, im Vergleich zu einem Kosmetikum, das jeden einzelnen Bestandteil allein umfasst, unter Verwendung eines bestimmten Ölgeliermittels verbessert wird und ein bestimmtes Polyamidharz in Kombination und als Ergebnis einer weiteren intensiven Forschung vervollständigten die vorliegende Erfindung.

Das heißt, die vorliegende Erfindung betrifft ein Kosmetikum, umfassend ein Aminosäureöl-Geliermittel und ein Polyamidharz. Die vorliegende Erfindung betrifft auch das oben beschriebene Kosmetikum, wobei das Aminosäureöl-Geliermittel ein oder mehrere Aminosäurederivate ist, die durch die folgende allgemeine Formel 1 dargestellt werden.

Ferner betrifft die vorliegende Erfindung das Kosmetikum, wobei das Aminosäureöl-Geliermittel eines oder mehrere ist, ausgewählt aus Dibutylethylhexanoylglutamid und Dibutyllauroylglutamid.

Die vorliegende Erfindung betrifft auch das Kosmetikum, wobei das Polyamidharz eines oder mehrere ist, ausgewählt aus einem amidterminierten Polyamidharz und einem esterterminierten Polyamidharz, dargestellt durch die folgende allgemeine Formel 2. Ferner betrifft die vorliegende Erfindung das Obige -beschriebenes Kosmetikum, ferner umfassend ein oder mehrere Ölmittel. Die vorliegende Erfindung betrifft auch ein kosmetisches Produkt, das eines der oben beschriebenen kosmetischen Mittel umfasst. Ferner betrifft die vorliegende Erfindung das oben beschriebene kosmetische Produkt, ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus einem Antitranspirant, einer Creme, einem Lipgloss, einem Lidschatten, einer Wimperntusche, einem Lippenstift, einem Haargel, einem Haarwachs, a Haarspange, eine Haarcreme, ein Sonnenschutzmittel, eine Grundierung, eine Augenfarbe.

Die vorliegende Erfindung betrifft auch ein Verfahren zur Herstellung eines der oben beschriebenen Kosmetika. Ferner betrifft die vorliegende Erfindung ein Verfahren zur Erhöhung der Verwendbarkeit und Lagerstabilität eines Kosmetikums, wobei das Verfahren den Schritt des Mischens eines oder mehrerer Aminosäureöl-Geliermittel und eines oder mehrerer Polyamidharze umfasst.

Als Funktionen, die im Allgemeinen für Ölgeliermittel erforderlich sind, die für ein Kosmetikum verwendet werden, 1 Funktionen in Bezug auf die Lagerstabilität, 2 Funktionen in Bezug auf die Sinnlichkeit und 3 Funktionen in Bezug auf das Sehen usw. Aminosäureölgeliermittel wie Dibutylethylhexanoylglutamid und Dibutyllauroylglutamid usw. Andererseits hat das Polyamidharz die Wirkung einer kosmetischen Persistenz und hat gleichzeitig ähnliche Eigenschaften wie Wachse oder Cera, so dass es als der Bestandteil bekannt ist, der die Bildung eines Kosmetikums erleichtert und möglicherweise gemischt wird in einer großen Menge.

Ein Polyamidharz allein hat jedoch nicht den Effekt, dass die Verwendbarkeit und Lagerstabilität eines Kosmetikums in Kombination verbessert wird. Im Gegenteil, die vorliegende Erfindung basiert auf dem Effekt der Erhöhung der Verwendbarkeit, beispielsweise der Leichtigkeit der Beschichtung, des Gefühls der Nichtklebrigkeit, der Klebeeigenschaften und der Lagerstabilität, beispielsweise der Trennung und des Schwitzens eines kosmetischen Produkts über einen langen Zeitraum Dies ist ein geformtes Produkt in Kombination, indem zwei Bestandteile eines Aminosäureöl-Geliermittels und eines Polyamidharzes gleichzeitig durch einen synergistischen Effekt beider Bestandteile umfasst werden.

Der Mechanismus ist nicht immer klar, dass in der Kosmetik der vorliegenden Erfindung die Verwendbarkeit und Lagerstabilität eines Kosmetikprodukts, das ein geformtes Produkt ist, in Kombination im Vergleich zu dem Kosmetikprodukt, das jeden der Bestandteile allein umfasst, durch Verwendung einer bestimmten Ölgelierung erhöht werden Mittel und ein Polyamidharz in Kombination.

Beispielsweise besteht bei der Stiftformulierung in der Kosmetik unter Verwendung eines Aminosäureöl-Geliermittels allein, obwohl die Formbeständigkeitseigenschaft des geformten Produkts gut ist, die Tendenz, die Sprödigkeit der mehligen Textur zu erhöhen, und es tritt ein Problem hinsichtlich der Flexibilität auf. Andererseits besteht bei der Kosmetik, bei der nur ein Polyamidharz verwendet wird, obwohl die Flexibilität des geformten Produkts erhöht ist, die Tendenz, die weiche gummiartige Weichheit, schlaffe und elastische Textur zu erhöhen, und es tritt ein Problem hinsichtlich der Formbeständigkeitseigenschaft auf.

Daher wird angenommen, dass durch gleichzeitiges Herstellen einer kosmetischen Mischung beider Bestandteile die Formbeständigkeitseigenschaft und die Flexibilität des geformten Produkts in einem guten Gleichgewicht eingestellt werden und die Verwendbarkeit wie Verteilbarkeit und Klebeeigenschaft verbessert werden.

Ferner wird angenommen, dass durch die kombinierte Verwendung eines Aminosäureöl-Geliermittels und eines Polyamidharzes, von denen angenommen wird, dass sie vom Standpunkt der Molekülstruktur aus eine hohe Verträglichkeit aufweisen, die Dispersionseigenschaft eines Aminosäureöl-Geliermittels erhöht wird, um eine gleichmäßigere Bildung zu bilden und eine dichte Vernetzungsstruktur, und flüssige Bestandteile wie Ölmittel werden stabil in ihrer Vernetzungsstruktur davon zurückgehalten, wodurch eine Trennung und ein Schwitzen des geformten Produkts wirksam verhindert werden.

Insbesondere wird angenommen, dass durch die Verwendung von zwei oder mehr Aminosäureöl-Geliermitteln mit unterschiedlichen funktionellen Gruppen und unterschiedlichen Eigenschaften in Kombination das Gleichgewicht zwischen Formretentionseigenschaft und Flexibilität optimiert wird und die Retentionseigenschaft gegenüber verschiedenen flüssigen Bestandteilen wie z Ein Ölmittel ist stabiler und die Verwendbarkeit und Lagerstabilität des geformten Produkts ist besser.

Das Kosmetikum der vorliegenden Erfindung hat den Effekt, dass es im Vergleich zum vorherigen Kosmetikum eine ausgezeichnete Verwendbarkeit und ausreichende Lagerstabilität in Kombination aufweist. Unter den Kosmetika der vorliegenden Erfindung weist das Kosmetikum, bei dem das Aminosäureöl-Geliermittel ein oder mehrere Aminosäurederivate ist, die durch die obige allgemeine Formel 1 dargestellt sind, eine bessere Verwendbarkeit und Lagerstabilität auf, und insbesondere das Kosmetikum, bei dem das Amino saures Ölgeliermittel ist eines oder mehrere ausgewählt aus Dibutylethylhexanoylglutamid und Dibutyllauroylglutamid weist eine noch bessere Verwendbarkeit und Lagerstabilität auf.

Daher kann das Kosmetikum der vorliegenden Erfindung für eine breite Anwendung von kosmetischen Produkten wie einem Antitranspirant, einer Creme, einem Lipgloss, einem Lidschatten, einer Wimperntusche, einem Lippenstift, einem Haargel, einem Haarwachs, einem Haar verwendet werden Es wird erwartet, dass ein Stift, eine Haarcreme, ein Sonnenschutzprodukt, eine Grundierung, eine Augenfarbe und das kosmetische Produkt, das das Kosmetikum der vorliegenden Erfindung enthält, einen Effekt haben, dass die Verwendbarkeit ausgezeichnet ist usw. Ölgeliermittel ist ein Bestandteil, für den verwendet wird die Produktform des Kosmetikums stabil zu halten und die Verwendbarkeit anzupassen.

Das in der vorliegenden Erfindung verwendete Ölgeliermittel ist ein Aminosäurederivat, das einen Aminosäurerest enthält, und vorzugsweise ein Aminosäureölgeliermittel, das durch die folgende allgemeine Formel 1 dargestellt wird. In der obigen allgemeinen Formel 1 sind R 1 und R 2 mehr vorzugsweise eine linearkettige oder verzweigtkettige Alkylgruppe von C 1 bis C 8, ferner bevorzugt eine linearkettige oder verzweigtkettige Alkylgruppe von C 1 bis C 6.

Außerdem ist R 3 bevorzugter eine lineare Kette von C 1 bis C 20 oder verzweigtkettigen Alkylgruppen, ferner bevorzugt eine lineare Kette von C 1 bis C 14 oder eine verzweigte Kette von Alkylgruppen. Es ist bevorzugter, zwei oder mehr dieser Aminosäureöl-Geliermittel in Kombination zu verwenden.

Hier, wie oben erwähnt, in Bezug auf das Aminosäureöl-Geliermittel unter dem Gesichtspunkt eines Gelierens von Ölmitteln, Stabilisieren der Funktionen des emulgierten Systems in Bezug auf die Lagerstabilität, b Verbessern des Gefühls und Einstellen der fadenbildenden Eigenschaften, wenn es in a eingemischt wird kosmetische Funktionen in Bezug auf Sinnlichkeit und c leichtes Erhalten einer Kosmetik mit hohen Transparenzfunktionen in Bezug auf das Sehen usw.

Es ist am bevorzugtesten, zwei der oben beschriebenen Dibutylethylhexanoylglutamide und Dibutyllauroylglutamide in Kombination zu verwenden. Der Gehalt an dem oben beschriebenen ein oder mehreren Aminosäureöl-Geliermitteln, die in der vorliegenden Erfindung verwendet werden, beträgt vorzugsweise etwa 0. Wenn der Gehalt des Aminosäureöl-Geliermittels niedrig ist, ist die Lagerstabilität schlecht und wenn der Gehalt hoch ist, Es besteht die Tendenz, dass die Verwendbarkeit minderwertig ist, während, wenn der Gehalt des Aminosäureöl-Geliermittels innerhalb des oben beschriebenen Bereichs liegt, eine ausreichende Lagerstabilität und eine ausgezeichnete Verwendbarkeit erhalten werden, so dass dies bevorzugt ist.

Das in der vorliegenden Erfindung verwendete Polyamidharz ist nicht spezifisch beschränkt, sondern ein amidterminiertes Polyamidharz oder ein esterterminiertes Polyamidharz, dargestellt durch die folgende allgemeine Formel 2. Zwei oder mehr der oben beschriebenen amidterminierten Polyamidharze und Ester -terminierte Polyamidharze können in Kombination verwendet werden.

In der obigen allgemeinen Formel 2 kann R 1 eine geradkettige oder eine verzweigtkettige Alkylgruppe sein; als geradkettige Alkylgruppe C 8: Unter diesen ist als verzweigtkettige Alkylgruppe auch C 8: Von diesen ist die C 8 bis C 20 -Alkylgruppe bevorzugt, die C 14 bis C 20 -Alkylgruppe ist bevorzugter und die C 14 - bis C 18 -Alkylgruppe ist am meisten bevorzugt. In der obigen allgemeinen Formel 2 sind als R 2 Dimerdilinolsäurerest, der ein Dimersäurerest ist, und die Reste von Adipinsäure, Pimelsäure, Suberinsäure, Azelainsäure, Sebacinsäure, Undecandiosäure, Dodecandiosäure, Tridecan Diosäure, Tetradecandiosäure, Pentadecandiosäure, Octadecandiosäure, Nonadecandiosäure und Eicosandiosäure, die zweibasige Säuren usw. sind.

Unter diesen Beispielen ist der Dimerdilinolsäurerest am meisten bevorzugt. Der Gehalt des Polyamidharzes ist nicht spezifisch beschränkt; Unter dem Gesichtspunkt der Erstarrungseigenschaft ist es vorzugsweise 0. Wenn der Gehalt des Polyamidharzes niedrig ist, ist die Lagerstabilität schlecht, und wenn sein Gehalt hoch ist, besteht die Tendenz, dass die Verwendbarkeit minderwertig ist, wohingegen wenn der Gehalt des Polyamidharz liegt innerhalb des oben beschriebenen Bereichs, es kann eine ausreichende Lagerstabilität und eine ausgezeichnete Verwendbarkeit erhalten werden, daher ist es bevorzugt.

In der Kosmetik der vorliegenden Erfindung ist diejenige, die ferner ein Ölmittel als andere Bestandteile umfasst, unter dem Gesichtspunkt der Verwendbarkeit, Lagerstabilität und Aussehenstransparenz bevorzugt. Das in der vorliegenden Erfindung vorzugsweise verwendete Ölmittel ist nicht spezifisch beschränkt, und das Folgende ist beispielhaft dargestellt. Eines oder mehrere dieser Ölmittel können in Kombination verwendet werden. Als tierische und pflanzliche Fette können hydrierte tierische und pflanzliche Fette beispielsweise Avocadoöl, Brennnesselöl, Olivenöl, Kakaofett, japanisches Muskatöl, Aprikosenkernöl, gehärtetes Öl, Weizenkeimöl, Sesamöl, Reiskeimöl, Reiskleieöl, Zuckerrohrwachs, Sasanquaöl, Distelöl, Sheabutter, Paulownia fagesii Öl, Zimtöl, Sojaöl, Teebeerenöl, Kamelienöl, Nachtkerzenöl, Zapfenöl, Rapsöl, Keimöl, Palmöl, Palm Kernöl, Rizinusöl, gehärtetes Rizinusöl, Sonnenblumenöl, Grapefruitöl, Simmondsia Chenensis Jojobaöl, Macadamianussöl, Bienenwachs, Baumwollsamenöl, Baumwollwachs, Japanwachs, Montanwachs, Palmenöl, gehärtetes Palmenöl, Erdnuss Öl, Lanolin, flüssiges Lanolin, reduziertes Lanolin, Lanolinalkohol, hartes Lanolin, Lanolinacetat, Lanolinfettsäureisopropyl, Hexyllaurat usw.

Als Kohlenwasserstofföle können Ozokerit, Squalan, Squalen, Ceresin, Paraffin, Paraffinwachs, flüssiges Paraffin, Pristan, Polyisobutylen, mikrokristallines Wachs, Vaseline usw. verwendet werden.

Als Esteröle, als Monoester, Isononylisononanoat, Isotridecylisononanoat usw. Als Polyester werden Polyglyceryl-2-isostearat, Polyglyceryl-2-diisostearat, Polyglyceryl-2-triisostearat, Polyglyceryl-2-tisraisostearat usw. verwendet speziell und die folgenden sind beispielhaft dargestellt. Einer oder mehrere dieser Alkohole können in Kombination verwendet werden. Als verzweigte Alkohole sind die mit 10 bis 40 Kohlenstoffatomen Hexyldecanol, Isostearylalkohol, Octyldodecanol, Decyltetradecanol, Dodecylhexadecanol, Tetradecyloctadecanol, Hexadecyl-Eicosanol beispielhaft, wobei Octyldodecanol am meisten bevorzugt ist.

Als zweiwertige Alkohole können Butylenglykol, Pentylenglykol, Propylenglykol, Dipropylenglykol, Hexylenglykol, Octylenglykol und Polypropylenglykol mit einem durchschnittlichen Molekulargewicht von 200 bis 2000 usw. verwendet werden.

Als höhere Alkohole sind diejenigen mit 7 oder mehr Kohlenstoffatomen bevorzugt, diejenigen mit 10 oder mehr Kohlenstoffatomen sind bevorzugter und diejenigen mit 15 oder mehr Kohlenstoffatomen sind noch bevorzugter. Zu den in der vorliegenden Erfindung verwendeten höheren Alkoholen gehören Laurylalkohol, Myristylalkohol, Stearylalkohol, Eicosanol, Behenylalkohol, Oleylalkohol, Cetostearylalkohol, Cholesterin, Phytosterol, POE-Cholesterinether, Monostearylglycerinetherbatylalkohol, Monooleylglyceryletherselachylalkohol , Cetanol usw.

Das Kosmetikum der vorliegenden Erfindung, das ferner ein Silikonöl oder ein Verdickungsmittel als andere Bestandteile umfasst, ist unter dem Gesichtspunkt der Verfestigungseigenschaft und der feuchtigkeitsspendenden Eigenschaft der Haut bevorzugt. Das in der vorliegenden Erfindung verwendete Silikonöl ist nicht spezifisch beschränkt; Silikonverbindungen wie Dimethylpolysiloxan, Methylphenylpolysiloxan, alkyldenaturiertes Organopolysiloxan, terminal denaturiertes Organopolysiloxan, fluordesaturiertes Organopolysiloxan, Amodimethicon, aminodenaturiertes Organopolysiloxan, flüchtiges Silikon, Alkyldimethicon usw.

Die Menge des in der vorliegenden Erfindung verwendeten Silikonöls ist ebenfalls nicht spezifisch begrenzt; unter dem Gesichtspunkt der Verfestigungseigenschaft und der Hautfeuchtigkeitseigenschaft beträgt die Menge vorzugsweise 0. Das in der vorliegenden Erfindung verwendete Verdickungsmittel ist ebenfalls nicht spezifisch beschränkt; natürliche und künstliche Verdickungsmittel usw. Darüber hinaus können in der Kosmetik der vorliegenden Erfindung verschiedene Inhaltsstoffe verwendet werden, wie UV-Absorptionsmittel, UV-Streumittel, Ölmittel, Verdickungsmittel, Tenside, Antiseptika, antimikrobielle Mittel, Duftstoffe, Feuchthaltemittel , Salze, Lösungsmittel, Antioxidantien, Chelatbildner, Neutralisationsmittel, pH-Regler, Insektenschutzmittel, bioaktive Inhaltsstoffe usw.

Als die in der vorliegenden Erfindung verwendeten bioaktiven Bestandteile sind Materialien beispielhaft aufgeführt, die der Haut bestimmte Bioaktivitäten verleihen, wenn sie auf die Haut aufgetragen werden. Zum Beispiel entzündungshemmende Mittel, Anti-Aging-Mittel, Straffungsmittel, Antioxidationsmittel, Feuchthaltemittel, Durchblutungsbeschleuniger, antimikrobielle Mittel, Mikrobizide, Trockenmittel, kühle Sinnesmittel, warme Sinnesmittel, Vitamine, Aminosäuren, Wundheilungsbeschleuniger, Torpente, Analgetika, Zellaktivatoren, Enzymbestandteile usw.

Gemäß der vorliegenden Erfindung werden einer oder mehrere dieser bioaktiven Bestandteile vorzugsweise gemischt.Die vorliegende Erfindung betrifft auch ein Verfahren zur Herstellung der oben beschriebenen Kosmetik; Das Verfahren ist nicht spezifisch beschränkt, und das bekannte Verfahren kann ordnungsgemäß angewendet werden, und das Verfahren umfasst den Schritt des Mischens eines oder mehrerer Aminosäureöl-Geliermittel und eines oder mehrerer Polyamidharze.

Ein kosmetisches Produkt mit verbessertem Gebrauchssinn und verbesserter Lagerstabilität kann erhalten werden, indem das Kosmetikum der vorliegenden Erfindung mit einem kosmetischen Produkt gemischt wird. Die Form des kosmetischen Produkts gemäß der vorliegenden Erfindung ist nicht beschränkt und beispielsweise ausgewählt aus einem Antitranspirant, einer Creme, einem Lipgloss, einem Lidschatten, einer Wimperntusche, einem Lippenstift, einem Haargel, einem Haarwachs, eine Haarspange, eine Haarcreme, ein Sonnenschutzmittel, eine Grundierung, eine Augenfarbe usw.

Die vorliegende Erfindung betrifft auch ein Verfahren zur Erhöhung der Verwendbarkeit und Lagerstabilität eines Kosmetikums; Das Verfahren umfasst den Schritt des Mischens eines oder mehrerer Aminosäureöl-Geliermittel und eines oder mehrerer Polyamidharze. Als ein oder mehrere Aminosäureöl-Geliermittel sind Aminosäureöl-Geliermittel, dargestellt durch die obige allgemeine Formel 1, bevorzugt, wobei eines oder mehrere ausgewählt aus Dibutylethylhexanoylglutamid und Dibutyllauroylglutamid bevorzugt sind, wobei zwei von Dibutylethylhexanoylglutamid und Dibutyllauroyl verwendet werden Glutamid ist am meisten bevorzugt.

Als ein oder mehrere Polyamidharze sind das Amid-terminierte Polyamidharz und das Ester-terminierte Polyamidharz, dargestellt durch die obige allgemeine Formel 2, bevorzugt. Gemäß dem Verfahren der vorliegenden Erfindung kann ein Kosmetikum erhalten werden, das gegenüber den früheren Produkten eine überlegene Verwendbarkeit und Lagerstabilität aufweist. Im Folgenden wird die vorliegende Erfindung weiter spezifisch anhand von Beispielen und Vergleichsbeispielen erläutert, die sich auf die Kosmetik der vorliegenden Erfindung beziehen, aber die vorliegende Erfindung sollte dadurch in keiner Weise eingeschränkt werden, und verschiedene Änderungen sind innerhalb des Bereichs ohne Abweichung von der möglich technische Idee der vorliegenden Erfindung.

Die Herstellung verschiedener Lipglosses, bestehend aus jeder in den nachstehenden Tabellen 1 bis 7 gezeigten Zusammensetzung, wurde durch ein Routineverfahren durchgeführt. Die Herstellung verschiedener Lippenstifte, bestehend aus jeder in den nachstehenden Tabellen 8 bis 11 gezeigten Zusammensetzung, wurde durch ein Routineverfahren durchgeführt. Dann wurde diese Mischung in eine geeignete Metallform gegossen, die danach abgekühlt wurde, um einen Lippenstift von Beispiel 8 herzustellen.

Die Herstellung verschiedener kosmetischer Produkte, bestehend aus jeder in den nachstehenden Tabellen 12 bis 16 gezeigten Zusammensetzung, wurde durch ein Routineverfahren durchgeführt. Die kosmetischen Produkte, die aus jeder Zusammensetzung der nachstehenden Tabellen 17 bis 20 bestehen, wurden hergestellt. Beispiele und Vergleichsbeispiele wurden durchgeführt, und es wurden Bewertungen verschiedener Eigenschaften davon durchgeführt.

Die Elemente der Eigenschaftsbewertungen und Testmethoden sind nachstehend aufgeführt. Die Messung wurde unter Verwendung eines Reibungssensortesters, einer Probenvorrichtung und von Kunstleder durchgeführt.

Die Probe wurde durch die Vorrichtung senkrecht nach unten fixiert, die Probenseite wurde mit konstanter Geschwindigkeit dreimal auf und von demselben Teil der Oberfläche des Kunstleders aufgebracht und der durchschnittliche Reibungskoeffizient gemessen. Die Messung wurde unter Verwendung eines Reibungssensortesters, einer Probenvorrichtung, Kunstleder und einer Skala zur Analyse durchgeführt.

Die Probe wurde durch die Vorrichtung senkrecht nach unten fixiert, die Probenseite wurde mit konstanter Geschwindigkeit dreimal auf und von demselben Teil der Oberfläche des Kunstleders aufgebracht und der Durchschnittswert jeder Adhäsionsmenge wurde gemessen. Die Härte wurde unter Verwendung eines Härtemessers gemessen.

(с) 2019 ebonyifinance.com